Aktuelles der Schülerinnen und Schüler

Ausflug der 3BKSPIT3/1 in das Kinder- und Jugendheim St. Josef

Hockenheim: 1851 wurde das Kinder- und Jugendheim St. Josef in Mannheim gegründet und blickt heute auf eine beeindruckende Geschichte, viele Schicksale und auch auf berührende Zusammenführungen von Kindern und Eltern zurück. In der vergangenen Woche besuchte die Abschlussklasse der Praxisintegrierten Ausbildung zur Erziehr*in von der Louise- Otto- Peters- Schule in Hockenheim mit ihrer Lehrerin Erika Rückert diese Einrichtung. Dies geschah als praktische Ergänzung zum Unterricht und auch, um den angehenden pädagogischen Fachkräften einen Einblick in einen Bereich zu geben, in dem sie mit ihrem Abschluss ebenfalls arbeiten können.

Die Leiterin der Einrichtung, Petra Weber, und ihr Stellvertreter Jürgen Hoffmann nahmen die Schülerinnen und Schüler aus Hockenheim herzlich in Empfang und zeigten auf, was alles zum Kinder- und Jugendheim St. Josef dazugehört und wie sich der Tagesablauf und die Arbeit dort gestalten. Neben dem Haus St. Josef, dem stationären Bereich in dem sich Wohngruppen von alters- und geschlechtsgemischten Gruppen, eine Mädchengruppe, eine Jungengruppe, ein Jugendwohnbereich und ein Betreutes Wohnen befinden gibt es auch das Haus St. Agnes, mit einer Gruppe für jugendliche Mädchen und den Campus Flora. Auch dort gibt es zwei geschlechtergemischte stationäre Gruppen für Kinder und eine teilstationäre Tagesgruppe. Weiter zählen auch die Außenwohngruppe Kohlhof Schrießheim-Altenbach dazu. Die Klasse zeigte sich beeindruckt von der Vielzahl der Häuser und Gruppen, was aber auch ein deutliches Zeichen für zahlreiche Kinderschicksale ist.

Petra Weber und Jürgen Hoffmann erklärten wie der Ablauf von der Notaufnahme der Kinder bis hin zum schönsten Fall, nämlich, dass die Kinder und Jugendlichen wieder zu ihren Eltern zurückkehren können. Natürlich weckten diese Ausführungen viele Fragen bei den Hockenheimer Schülern und Schülerinnen, die allesamt von dem Leitungsteam beantwortet wurden. Im Anschluss an die vielen Fragen ging es weiter zu einem Rundgang durch das weitläufige Areal des Kinder- und Jugendheimes. In den Garten, zu den Ponys, vorbei am Spielplatz der Küche und der Wäscherei mit den überdimensional großen Waschmaschinen. Eine Kinderwohngruppe hatte nach einem Gespräch mit ihrer Erzieherin zugestimmt, dass die Hockenheimer- Gruppe sich ihre Wohngruppe anschauen dürfen. Die Kinder selbst waren in der Schule und Jürgen Hoffmann zeigte die gemütliche Wohnung, in der das St. Josef den Kindern ein Zuhause bietet.

Mit vielen Eindrücken und vielen geweckten Emotionen machten sich die Schüler anschließend wieder auf den Weg in die Louise- Otto Peters- Schule. Einige sogar mit der Überlegung ob sie sich selbst ein Kinder- und Jugendheim als Arbeitsplatz vorstellen könnten.

Katrin Dietrich 3BKSPIT3/1

News der Schüler

Ab sofort liegt unser erster Band  "Die leckersten Rezepte aus unserer Schulküche" zum Verkauf bereit!

W…

Weiterlesen
News der Schüler

Seit 2014 findet in Hockenheim zweimal jährlich eine Kleidertauschparty statt. Erstmals wurde diese nun…

Weiterlesen
News der Schüler

Am Freitag, den 23.09.2022 findet erstmals an der LOP Hockenheim eine Kleidertauschparty statt. Alle…

Weiterlesen
News der Schüler

Am Freitag, den 22.07.2022 wurden 45 Schülerinnen und Schüler der praxisintegrierten Ausbildung zum…

Weiterlesen